Home
Wir über uns
Jobs
Kontakt
Impressum

Home

Herzlich willkommen auf der Internetseite Biologielaborant.de

Diese Seite ist eine private und soll zur Orietierung für die Berufswahl dienen.

Da der Beruf etwas exotisch ist und zwangsläufig die Arbeit mit Versuchstieren mit sich bringt, möchten wir  etwas Licht ins Dunkle bringen.

Leider sind Infos auchvon Berufsberatern nicht gerade hilfreich, ja, manchmal sogar falsch, da diese nicht aus der Praxis kommen.

Es ist uns aus urheberrechtlichen Gründen nicht möglich, diese Seiten mit schönen Bildern anzureichern.
Aber beim Verwenden der links werdet ihr etwas zu sehen bekommen.
Viel Spaß beim Durchstöbern der Seiten und viel Erfolg bei der Berufswahl!

Hast Du noch Fragen? Bitte schreiben Sie uns eine E-Mail [biolaborant@web.de].

 

Gerne stehen wir bei Fragen und Tipps  zur Verfügung.

 

Voraussetzungen:
Interesse an naturwissenschaftlichen, besonders biologischen Vorgängen und deren praxisnaher Anwendung.
Verständnis für die Notwendigkeit begründeter und sorgfältig geplanter Tierversuche sowie für den Einsatz radioaktiver Isotope in der Forschung.
Mind. gute FOR, Fachabitur oder Abitur
 
Ausbildungsdauer:
  • 3 1/2 Jahre
  • Verkürzung der Ausbildung bei sehr guten Leistungen möglich, je nach Ausbildungsbetrieb Anrechnung des Abiturs (nochmals 1/2 a Verkürzung)
 
Berufsschule:
ca. 1 bis 2 d/Woche oder Blockunterricht, je nach Ausbildungsstandort
 
Weiterbildungsmöglichkeiten:
  • zum/zur Biotechniker/in
  • Geprüfter Labortechniker Fachrichtung Biologie
  • zum/zur Diplom-Ingenieur/in (FH), Fachrichtung Biomedizin u.a.
 
Ausbildungsinhalte:
Je nach Ausbildungsbetrieb werden Grundkenntnisse zunächst in zentralen Ausbildungseinrichtungen vermittelt, z.B. Umgang mit Chemikalien, Pflanzen, Tieren und Technischen Einrichtungen.
Später (nach ca. 3 bis 4 Monaten) erfolgt der Einsatz in den verschiedenen Forschungslaboratorien / "Vorort"-laboratorien. Die Zeiträume erstrecken sich je nach Ausbildungsbetrieb über ca. 4 bis 6 Monate. Dadurch erhalten Sie Einblick und Routine in eine Vielzahl verschiedener Arbeitstechniken, die einen gut ausgebildeten Biologielaboranten auszeichnen.
 
Inhalte der theoretischen und praktischen Ausbildung:
  • Biologie in allen Facetten (u.a. Zoologie, Botanik, Mikrobiologie, Genetik)
  • Immunologie
  • Pharmakologie
  • Chemie
  • Biochemie
  • Laboratoriumskunde
  • Technische Mathematik
  • Arbeitssicherheit
  • Grundlagen der EDV
  • Biotechnologie, Molekularbiologie und Gentechnik.
  • .... eigentlich gibt es nichts, was die Biologie betrifft und nicht möglich ist in diesem Beruf....!
 
Wo kannst Du später arbeiten?
  • Biologische Forschung zur Aufklärung der Ursachen von Krankheiten
  • Herstellung von Arzneimitteln oder Lebensmitteln
  • Medizinische Forschung
  • Biotechnologische Industrie
  • Pflanzenschutzforschung
  • Prüfungsinstitute
 
Bewerbung:
  • Anschreiben
  • Chronologischen Lebenslauf
  • Zeugnisse, meistens die letzten beiden
  • ggf. Referenzen, Praktikumsbescheinigungen.
  •  
  • In der Regel wird bei großen Unternehmen ausschließlich oder bevorzugt online-Bewerbungen oder bevorzugt.
  •  Das sollte man unbedingt berücksichtigen.

 

Die Angaben sind ohne Gewähr!
Stand: 27. Dezeber 20014.

Top